Home » Business Coaching » Brand Building? Träum weiter…

Brand Building? Träum weiter…

Wachst du Nachts schweißgebadet auf und sagst: “Schatz, wir brauchen mehr Brand Awareness für unsere Firma”?  Nein, nicht wirklich oder?

Was du nämlich eigentlich brauchst sind mehr Kunden und das ist etwas völlig anderes!

In keinem Bereich des Lebens gibt es soviel gefährliches Halbwissen wie im Marketing. Das liegt daran, dass die meisten Unternehmer ihr Wissen über Marketing, aus einem der folgenden Bereiche schöpfen:

  1. Große börsennotierte Unternehmen und dem Denkfehler: “Wenn die das so machen, muss ich das auch machen”
  2. Konkurrenz oder der breite Masse und dem Denkfehler: “Wenn die das so machen, muss ich das auch machen”

Große börsennotierte Unternehmen handeln bei ihren Marketingaktivitäten zum Teil aus ganz anderen Motiven, als aus reiner Kosten-Nutzen Analyse und Gewinnsteigerung. Börsennotierte Unternehmen leben in einer Art Lufblase und haben sich von der tatsächlichen Gewinnsituation oft abgekoppelt. Der Grund liegt in ihrer Börsennotierung selbst. Börsennotierte Unternehmen sind in erster Linie als Spielkarten im großen Poker der internationalen Aktienmärkte und Großanleger zu sehen. In diesem Monopoly-Poker geht es eben auch um Themen wie: Welches Unternehmen kauft zu? Welches wird geschluckt? Welches steigt oder fällt in der Gunst von Analysten? Welches hat die größte Markenbekanntheit? – und eher sekundär: Welches arbeitet am profitabelsten?

Das Problem mit deiner Konkurrenz und der breiten Masse liegt schlicht und einfach darin, dass die Masse immer falsch liegt! Dies ist eine Wahrheit, die im übrigen auch von den Aktienmärkten selbst stammt. Die breite Masse reagiert immer zu spät, ist zu wenig informiert und liegt immer falsch. Du hast garantiert mehr Erfolg, wenn du etwas ganz anders machst, als es die Breite Masse tut.

Wie sieht es also aus, mit dem Brand Building in deines Business? Möchtest du mehr Kunden gewinnen, oder möchtest mit Coca Cola im Aktienmarkt um mehr Aufmerksamkeit rivalisieren.

Ja, es gibt Argumente, die für Brand Building sprechen. Zum Beispiel wenn du im Supermarkt vor einem Regal mit 16 verschiedenen Waschmittelherstellern stehst und dann intuitiv lieber zum bekannten Persil greifst.

In allen anderen Fällen, ist Brand Building für dich sekundär und du solltest dich lieber den 3 wichtigen Disziplinen in deinem Business zuwenden:

  1. Interessenten aqquirieren
  2. Interessenten in Kunden konvertieren
  3. Kunden in glückliche und wiederkehrende Kunden konvertieren

Die größte Fehlinterpretation von Marketing ist zu denken, es ginge um dich oder um deine Marke! Stattdessen geht es vielmehr um den Kunden und darum, >seine Wünsche zu erkennen und zu erfüllen.

Schlechtes Marketing erzählt dem Kunden wie toll die eigene Marke ist, gutes Marketing antwortet auf die Probleme und Fragen, die Kunden bereits in ihrem Kopf haben!

Du solltest in deinem Business niemals, auch nur einen Euro für Werbung ausgeben, die nicht eines der folgenden 2 Ziele verfolgt:

  1. Interessenten direkt in Kunden zu konvertieren
  2. Adressen von Interessenten zu gewinnen, die du zu einem späteren Zeitpunkt in Kunden konvertieren kannst

Bei jeder deiner Werbeaktivitäten frage dich explizit: Bringt meine Werbung konkret, hier und jetzt einen Interessenten dazu, seinen Allerwertesten vom Stuhl zu lösen und aktiv zu werden?

Alles andere ist Missverständins von Marketing, oder Eitelkeit.

Brandbuilding

Wie wichtig ist dir Brand Building in deinem Business?

View Results

Loading ... Loading ...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Interessiert?

Ich freue mich über deinen Anruf oder über eine Mail per Klick auf auf den Button!

(0800) 1122117